Apfelpfannkuchen Rezept Apfel Pfannkuchen einfach

Montag, den 15. Oktober 2018 um 21.41 Uhr

 

Apfelpfannkuchen Rezept

Apfelpfannkuchen Rezept
Der Apfelpfannkuchen ist eines der beliebtesten Rezepte. Beim Apfel Pfannkuchen wird das Pfannkuchen Grundrezept mit Äpfeln verfeinert, die sowohl in den Teig eingebacken wie auch separat serviert werden können. Frische Äpfel eignen sich dabei ebenso gut wie eingekochte Äpfel oder Apfelmus.

Den Apfel Pfannkuchen mögen sowohl Kinder wie auch Erwachsene sehr gern. Wird lediglich fettarme Milch genutzt und spart man beim Fett zum Ausbacken, ist der Apfelpfannkuchen ein schmackhafter Snack, der zudem nur wenige Kalorien aufweist.
Ebenso wie andere Rezepte für Pfannkuchen auch ist das Apfelpfannkuchen Rezept sehr variabel. Besonders schmackhaft sind natürlich süße Apfelsorten, die für den Apfel Pfannkuchen fein geschnitten, püriert oder aber gekocht werden können. Der eigenen Fantasie sowie dem eigenen Geschmack sind hierbei keine Grenzen gesetzt, so dass jeder Hobbykoch das für sich beste Apfelpfannkuchen Rezept kreieren kann.

Zutaten für das Apfelpfannkuchen Rezept:
- 250 g Weizenmehl
- 1 Prise Salz
- 1 EL Zucker
- 4 Eier
- 500 ml Milch
- ½ TL Backpulver
- 3 Apfel einer süßen Sorte

Zubereitung Apfelpfannkuchen Rezept:
Für den Apfelpfannkuchen wird zuerst das Mehl gesiebt. Salz und Zucker können nun zugegeben und mit dem Mehl vermengt werden. Nun kann die Milch für den Apfel Pfannkuchen langsam in das Mehl-Gemisch eingegeben werden. Zuletzt noch die Eier zugeben und den Teig für den Apfelpfannkuchen mit dem Schneebesen oder aber dem Mixer gut verrühren. Es ist wichtig, dass beim Teig für den Apfelpfannkuchen keine Klümpchen bleiben, da diese den Geschmack beeinträchtigen. Wichtig ist ebenfalls, dass der Teig für den Apfel Pfannkuchen etwas dickflüssig ist, so dass er sich leicht in die Pfanne eingeben und ausbacken lässt.

Ist der Teig für das Apfelpfannkuchen Rezept fertigt, können nun die Äpfel gewaschen, geschält und in feine Scheiben geschnitten werden. Im Anschluss kann dann die Pfanne auf dem Herd erhitzt und das Öl oder die Margarine zum Ausbacken zugegeben werden. Nun den Teig für den Apfelpfannkuchen portionsweise (zum Beispiel mit einer Schöpfkelle) in die heiße Pfanne geben und die Apfelstückchen darauf verteilen. Wichtig ist dabei, dass man die Teig-Portionen beachtet, denn viel Teig ergibt einen dicken Pfannkuchen, nur wenig Teig lässt den Apfelpfannkuchen dünner werden. Hier kann jeder Koch je nach Geschmack agieren.

Nun muss der Apfelpfannkuchen bei mittlerer Hitze etwa drei bis vier Minuten ausbacken. Im Anschluss kann der Apfel Pfannkuchen gewendet und nochmals drei bis vier Minuten auf der anderen Seite gebacken werden.
Ist der Apfelpfannkuchen von beiden Seiten schön gleichmäßig gebräunt, ist der Apfel Pfannkuchen fertig und kann serviert werden. Besonders gut schmeckt der Apfelpfannkuchen, wenn er zusätzlich mit Zucker und Zimt bestreut wird.

Apfelpfannkuchen
Apfelpfannkuchen Rezept